Kürbis-Marzipan-Kekse selber machen - zart und mürbe

Kürbis-Marzipan-Kekse selber machen - zart und mürbe Hot

 
4.0 (1)
Bewertung schreiben
Kürbis-Marzipan-Kekse selber machen - zart und mürbe

Im Herbst ist Kürbiszeit, ein Umstand, der viele neue Rezepte mit sich bringt. Kürbisse lassen sich auf viele Art und Weise verarbeiten, und da Gebäck zur kühlen Jahreszeit dazugehört, liegt es nahe Kürbisplätzchen selber zu machen. Besonders edel und schmackhaft werden die Plätzchen, wenn Marzipan dazugegeben wird, wodurch eine angenehm winterliche Note entsteht. Somit vereinen die kleinen Köstlichkeiten den Flair der kalten Jahreszeit und lassen sich besonders an einem kühlen Tag im Warmen genießen.



Zutaten und Utensilien

Zutaten

  • 300 g Kürbis (der Sorte Hokkaido, gekocht)
  • 25 g Margarine (oder Butter)
  • 1 Ei
  • 250 g Mehl
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • Eine Messerspitze Muskat
  • Eine Prise Salz
  • 2 TL Zimt
  • Eine Messerspitze Nelkenpulver
  • 50 g Marzipan
  • 70 ml Milch
  • Fett für das Backblech oder Backpapier
  • wer mag: Zuckerguss zum Bestreichen oder Verzieren

Utensilien



  • Ein Backblech
  • Ein Handrührgerät mit zwei Quirlen und zwei Knethaken
  • Zwei Rührschüsseln
  • Einen Esslöffel und einen Teelöffel
  • Einen Teigschaber
  • Backpapier (als Alternative zum Fett)
  • Einen Pürierstab
  • Einen großen Topf
  • Einen kleinen Topf (so wie eine dazu passende Schüssel für das Wasserbad)


Zubereitung der Kekse

01 Den Hokkaidokürbis vierteln und die Kerne entfernen. Anschließend den Kürbis in einen großen Topf mit kochendem Wasser geben und den Kürbis 20 min. köcheln lassen. Nun das Wasser abschütten und den gegarten Kürbis mit einem Pürierstab zu Mus verarbeiten.

02 Zucker, Butter und Honig in eine Rührschüssel geben und mit einem Rührgerät vermischen, bis die Masse schaumig wird, damit der Teig später locker ist.

03 Nun in einer weiteren Rührschüssel das Kürbismus und das Ei mischen und anschließend die Kürbis-Ei-Masse zu dem Gemisch aus Butter, Zucker und Honig geben.

04 In eine Schüssel Salz, Mehl, Muskat, Nelkenpulver, Zimt und Backpulver geben und gut durchmischen. Die zuvor gefertigte Masse unterheben und anschließend durchkneten.

05 Nun die Milch in einem Wasserbad erhitzen, das Marzipan in der Zeit kleinschneiden und anschließend zu der Milch geben. Milch und Marzipan unter langsamem Rühren erhitzen, bis sich das Marzipan in der Milch gelöst hat. Das Milch-Marzipan-Gemisch zu dem Teig hinzugeben.

06 Nach dem der fertige Teig gut durchgeknetet wurde, wird dieser 2 cm dick ausgerollt und mit Förmchen ausgestochen.

07 Die Plätzchen auf einem mit Backpapier ausgelegten oder gefetteten Blech anordnen. Das Blech für 12 bis 15 Minuten in dem auf 230 Grad vorgeheizten Backofen geben.

08 Die Kekse auskühlen lassen. Wer mag, kann sie jetzt noch mit Zuckerguss bestreichen oder einfach verzieren. Den Zuckerguss kann man übrigens auch mit Lebensmittelfarben einfärben...


Tipps

  • Am besten eignen sich Ausstechformen mit herbsttypischen Motiven in Halloween-Optik.
  • Wer keine Ausstechformen zur Hand hat, kann ein Glas nehmen, um runde Plätzchen auszustechen.

[Das Bild ist von drumminhands - via Flickr - vielen Dank]


Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Bewertung 
 
4.0  (1)
Bewertung (je höher desto besser)
Bewertung
War dieser Artikel hilfreich? Bitte geben Sie eine Bewertung ab!
Kommentare
Bewertung 
 
4.0

Echt leckere Kekse! Ich bin sehr begeistert! Vielen Dank für das Rezept.
Coole Seite hier übrigens. Ich bin von einer Freundin drauf aufmerksam gemacht worden und werde jetzt wohl öfter vorbei schauen! :)

LG,
Eve

War dieser Kommentar hilfreich für Sie?