Unglaublich leckeren Apfel-Schokoladen-Kuchen selber machen - himmlisch lecker!

Unglaublich leckeren Apfel-Schokoladen-Kuchen selber machen - himmlisch lecker! Hot

 
5.0 (1)
Bewertung schreiben
Unglaublich leckeren Apfel-Schokoladen-Kuchen selber machen - himmlisch lecker!

Herbstzeit ist Apfelzeit. Wenn die gesunden Früchte geerntet werden, gibt es doch nichts Schöneres, als einen leckeren Kuchen aus Äpfeln zu backen. Einen Apfelkuchen hat bestimmt jeder schon einmal hergestellt, meist aber mit einem Boden aus hellem Rührteig. Heute soll Ihnen ein Apfelkuchen vorgestellt werden, der alleine schon durch die Kombination „Äpfel auf dunklem Boden“ etwas Besonderes ist. Dieser Apfelkuchen, der idealerweise auf dem Blech gebacken wird, ist himmlisch locker und schokoladig. Durch das Hinzufügen von Schmand bekommt der Boden eine besondere Cremigkeit und eine schöne Geschmacksnote. Eine Zimt-Zucker-Mischung, welche über die Äpfel gestreut wird, macht diesen Schokoladen-Apfelkuchen zu einem einzigartigen Genuss, von welchem keiner genug bekommt und den Ihre Gäste garantiert loben werden.


Das sind die Zutaten

  • ca. 6-8 knackige Äpfel
  • 150 ml Sonnenblumenöl
  • 200 g Zucker
  • 300 g Mehl
  • 5 Eier
  • 1 Becher Schmand
  • 1 Prise Salz
  • 6 Essl. Kakaopulver
  • Zimt-Zucker-Mischung (Menge nach Belieben)
  • 1 Päckchen Backpulver

Dann benötigen Sie noch...

  • 1 Kuchenblech
  • Backpapier
  • 1 Schüssel



Nun geht’s an die Herstellung



01 Schälen Sie die Äpfel und schneiden Sie diese in Spalten.

02 Nun schlagen Sie die Eier in die Schüssel.

03 Ca. 3 Minuten verrühren, bis die Eier schön schaumig sind.

04 Dann den Zucker hinzufügen und weiter rühren.

05 Jetzt wird das Öl hinein gegossen, dabei immer weiter rühren.

06 Mehl, Backpulver und Kakaopulver mischen und langsam hinzufügen.

07 Zum Schluss wird der Schmand untergerührt.

08 Backofen vorheizen.

09 Legen Sie das Backblech mit dem Backpapier aus.

10 Den fertigen Teig - der leicht flüssig ist - nun auf dem Backpapier gleichmäßig verteilen.

11 Die in Spalten geschnittenen Äpfel werden auf den Teig gelegt und leicht hinein gedrückt.

12 Mit einem Teelöffel streuen Sie nun die Zimt-Zucker-Mischung auf die Apfelstücken.

13 Der Apfel-Schokoladen-Kuchen wird ca. 40 Minuten bei 190° gebacken.


Tipps

  • Dieser Kuchen schmeckt auch mit Pflaumen oder Birnen ausgezeichnet. Wer nicht auf die Kalorien achten muss, kann noch eine Tafel Zartbitter Schokolade raspeln und unter den Teig mischen.
  • In der Advents- und Weihnachtszeit lassen sich auch gemahlene Nüsse gut verarbeiten. Zwei Esslöffel Walnüsse und etwas Zimt verfeinern das Aroma zusätzlich.
  • Sie können auch gehobelte Mandeln auf den Kuchen streuen, bevor Sie ihn in den Backofen schieben. Das gibt noch etwas „Biss“ und passt gut zum lockeren Boden.
  • Sie sehen, dass Sie sich bei der „Gestaltung“ des Kuchens frei entfalten können, wobei auch Marzipan oder ein Schlückchen Amarettolikör eine weitere und leckere Variante wäre.
  • Eins dürfen Sie auf keinen Fall vergessen! Servieren Sie frisch geschlagene Sahne zum Apfel-Schokoladen-Kuchen!

Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Bewertung 
 
5.0  (1)
Bewertung (je höher desto besser)
Bewertung
War dieser Artikel hilfreich? Bitte geben Sie eine Bewertung ab!
Kommentare
Bewertung 
 
5.0

Der Kuchen passt zwar auf den ersten Blick so gar nicht in den Sommer, aber ich habe ihn trotzdem gemacht und ich bin absolut begeistert! Richtig lecker! Vielen Dank! :)

War dieser Kommentar hilfreich für Sie?