Rezepte Desserts und Süsses Datteleis - eine exotische Verführung
 

Datteleis - eine exotische Verführung Datteleis - eine exotische Verführung Hot

Datteleis ohne Eismaschine zu Hause ganz einfach selber machen

Teure Eisdielen und einfallslose Discounterangebote können uns den sommerlichen Lieblingsgenuss an manchen Tagen ganz schön vermiesen. Kreative Hände verschaffen sich da schnell und einfach Abhilfe. Denn zu Hause Eisreme selber zu machen ist nicht schwerer als eine einfache Nachspeise.


Im Folgenden wird ein Rezept für ausgefallenes Datteleis beschrieben. Datteln gelten nicht nur unter Ausdauersportlern als optimale Verpflegung, weil sie rasch Energie spenden. Dank ihres hohen Eigenzuckergehaltes kann in der Nachspeise auf zusätzliche Süßungsmittel weitestgehend verzichtet werden. Daher ist es sowohl für Ernährungsbewusste, als natürlich auch für Diabetiker geeignet. Datteln sind zudem reich an Kalium, Eisen, Zink und Folsäure - Mineralstoffe, welche für den reibungslosen Ablauf im Herz-Kreislauf-System, für die Wundheilung und die Embryonalentwicklung entscheidend sind. Aus der "Sommersünde" wird ein gesunder Snack für zwischendurch.

Die Zutaten
für vier Nachspeisen

  • 250 g Joghurt (ideal sind 10% Fett)
  • 250 ml Sahne
  • 10 bis 12 getrocknete Dattelfrüchte
  • 3 EL Honig
  • 1 Prise Kardamom
  • eine Schüssel mit Eiswürfeln


Die Eisherstellung
"Langsamkeit ist auch eine Geschwindigkeit" Dies ist das wichtigste Gebot beim Eis selber machen, um letztendlich eine vorzügliche Cremigkeit zu erhalten.

01 Zuerst sollten die Datteln so klein wie möglich gehackt werden, damit sie später ihren vollen Geschmack in der kalten Nachspeise entfalten können. Anschließend werden sie in der kalten Sahne püriert. Dann den Honig und den Kardamom unter die Dattelsahne mengen und unter leichtem Rühren langsam erwärmen. Die Flüssigkeit darf nicht kochen. Der Topf mit der süßen Flüssigkeit wird anschließend auf die Schüssel mit den Eiswürfeln gestellt und um den Joghurt bereichert.

02 Ohne Eismaschine muss die Masse nun in einer verschlossenen Box in den Gefrierschrank. Die Qualität des Eises hängt von den nächsten fünf bis sechs Stunden ab. In dieser Zeit sollte die Masse alle 45 bis 60 Minuten kräftig durchgerührt werden. Dadurch zerstört man alle langen Wasserketten und verhindert die Bildung großer Eiskristalle.


Außergewöhnliche Varianten

  • Wem diese Sorte zu wenig süß ist, der nutzt statt des Honigs lieber die gleiche Menge Agaven-Vanille-Sirup. Der exotische Geschmack öffnet sämtliche Geschmacksknospen im Mund und sorgt für einen Süße-Kick.
  • Kenner der orientalischen Küche schätzen die südländischen Gewürze - diesen sei der Einsatz von Piment, Zimt und Kreuzkümmel ans Herz gelegt. Das Datteleis wird damit um einen kräftiges Aroma erweitert.
  • Experimentierfreudige sollten dem Dattelpüree ein bis zwei frische Feigen beimengen und dürfen sich auf einen Traum aus tausendundeiner Nacht freuen.

Am besten portionierbar ist das Datteleis im angetauten Zustand. Allerdings sollten Sie aus Gründen der Hygiene darauf verzichten, Geschmolzenes wieder einzufrieren. Zudem schmeckt frische Eiscreme ohnehin am besten, da die Sahne nach einigen Tagen geliert und sich dies in unappetitlichen Geleestückchen bemerkbar macht.


Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.

Bewertung (je höher desto besser)
Bewertung  
War dieser Artikel hilfreich? Bitte geben Sie eine Bewertung ab!
Kommentare
    Geben Sie bitte den Sicherheitscode ein.