Rezepte Desserts und Süsses Frühstücksklassiker: Bircher Müsli mit Joghurt und Milch ganz einfach selber machen
 

Frühstücksklassiker: Bircher Müsli mit Joghurt und Milch ganz einfach selber machen Frühstücksklassiker: Bircher Müsli mit Joghurt und Milch ganz einfach selber machen Hot

Frühstücksklassiker: Bircher Müsli mit Joghurt und Milch ganz einfach selber machen

Der Frühstücksklassiker Bircher Müsli mit Joghurt sorgt für einen hervorragenden Start in den Tag. Denn es ist sehr gesund, sättigt und hält lange vor. Besonders lecker und erfrischend schmeckt das Müsli, wenn man hierzu qualitativ hochwertiges Obst und frische Milchprodukte verwendet. Dabei sind im Prinzip keinerlei Grenzen gesetzt und man kann jede Obstsorte verwenden, die einem schmeckt. Natürlich bietet es sich an, auf regionale Obstsorten zu setzen, aber auch exotische Früchte verleihen einem Bircher Müsli einen leckeren Geschmack. In unserem Rezept verwenden wir Aprikosen und Äpfel. Im Sommer bieten sich z.B. auch frische Erdbeeren oder Kirschen an.


Zutaten
für 2 Personen

  • 200 g Joghurt mit einem Fettgehalt von 3,5 %
  • 200 ml frische Milch mit 3,5% Fett
  • 100 g grobe Haferflocken
  • 4 Aprikosen
  • 2 säuerliche Äpfel
  • ½ Zitrone
  • 2 EL flüssigen Honig
  • 30 g Haselnüsse


Zubereitung

01 Die Haferflocken in eine mittelgroße Schüssel füllen und die gesamte Milch hinzugeben. Dann das Ganze im Kühlschrank über Nacht einweichen lassen.

02 Die Äpfel waschen und vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die ungeschälten Apfelstücke auf einer Reibe raspeln. Die halbe Zitrone auspressen und den Zitronensaft unter die geriebene Apfelmasse mischen, damit sie nicht braun wird. Dann die geriebenen Äpfel mit den eingeweichten Flocken vermengen.

03 Die Aprikosen waschen, in mundgerechte Stücke schneiden und zu den anderen Zutaten in die Schüssel geben.

04 Die Müslimasse sorgfältig mit 2 EL flüssigem Honig vermengen.

05 Die Haselnüsse grob hacken und zum Ganzen hinzufügen.

06 Anschließend alles mit dem Joghurt vermischen und auf zwei Schälchen verteilen.


Tipps und Varianten

  • Eine sehr leckere Variante ist es, die Haselnüsse leicht zu rösten. Hierzu erhitzt man eine Pfanne bei niedriger Temperatur ohne Fett und gibt dann die gehackten Nüsse hinzu bis sie leicht gebräunt sind. Während des Röstens sollte man ständig die Nusstückchen mit einem Kochlöffel rühren, damit sie nicht anbrennen.
  • Zusätzlich zu den anderen Zutaten oder anstelle der Haselnüsse kann man gehackte Mandeln verwenden, die leicht geröstet besonders gut schmecken.
  • Kleingeschnittene Trockenfrüchte wie Pflaumen, Feigen und Datteln oder Rosinen passen hervorragend ins Bircher Müsli.
  • Ebenfalls sehr köstlich ist es, den Frühstücksklassiker mit weiteren Früchten zu ergänzen. Hierbei kann man alle Obstsorten verwenden, die gerade auf dem Markt vorhanden sind. Besonders beliebt sind Bananen, Kiwis, Apfelsinen, Blaubeeren, Erdbeeren und Trauben.
  • Anstelle von Honig kann man auch gut Agavendicksaft nehmen. Er schmeckt etwas milder und hat nicht so viel Eigengeschmack, wodurch aber die Geschmackskomponenten der anderen Zutaten besser zur Geltung kommen.
  • Eine besonders schmackhafte Variante ist das Hinzufügen von karamellisierten Haferflocken. Hierzu brät man 2 Esslöffel grobe Getreideflocken und einen gehäuften Teelöffel braunen Zucker in einer Pfanne mit Butter so lange, bis alles eine goldbraune Farbe angenommen hat. Die Flocken werden, wenn sie abgekühlt sind, über die Schälchen gestreut.

[Das Bild ist von simpleprovisions - via Flickr - vielen Dank]


Benutzerkommentare

Durchschnittliche Bewertung von: 1 Benutzern

Bewertung 
 
5.0  (1)
Bewertung (je höher desto besser)
Bewertung  
War dieser Artikel hilfreich? Bitte geben Sie eine Bewertung ab!
Kommentare
    Geben Sie bitte den Sicherheitscode ein.
 
 
Frühstücksklassiker: Bircher Müsli mit Joghurt und Milch ganz einfach selber machen 2014-07-29 19:13:50 Luise
Bewertung 
 
5.0
Von Luise    29 Juli 2014

Großartig! Seit ungefähr zwei Wochen mein tägliches Lieblingsfrühstück, was mich über den gesamten Vormittag bringt! :)

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
10
Beitrag melden