Süßkirschmarmelade: Ein Traum aus frischen Früchten!

Süßkirschmarmelade: Ein Traum aus frischen Früchten! Hot

 
5.0 (1)
Bewertung schreiben
Süßkirschmarmelade: Ein Traum aus frischen Früchten!

Marmelade aus frischen Süßkirschen mit nur wenigen Zutaten selber machen - Schritt für Schritt erklärt

Jedes Jahr im Juli sieht man die roten Früchte an den Bäumen schon von weitem: die Süßkirschen sind endlich reif und warten nur darauf, endlich verarbeitet zu werden. Eine tolle Idee ist immer, eine schmackhafte Marmelade aus den im Sommer geernteten Früchten zuzubereiten. Aber wo soll man diese herbekommen, wenn man nicht gerade einen Kirschbaum im eigenen Garten stehen hat? Der Supermarkt um die Ecke ist in dem Falle natürlich immer eine gute Quelle, allerdings sollte man darauf achten, Früchte aus der Region zu kaufen. So kann man sicher sein, dass diese keinen allzu weiten Weg quer über den Erdball hinter sich haben, was der Qualität der Kirschen meist nicht sehr zuträglich ist. Vielleicht sollte man auch einen Besuch auf dem Wochenmarkt in Erwägung ziehen. Hier hat man in der Regel eine viel größere Auswahl, kann sich die besten Kirschen heraus suchen und direkt nach der Herkunft erkundigen.


Das nun folgende Rezept kann als eine Art Basis der Marmeladenverarbeitung bezeichnet werden, da es sehr vielseitig abwandelbar ist.

Zutaten
für 6-7 Gläser à 200 ml

  • 1 kg Süßkirschen
  • 500 g Gelierzucker 2:1
  • 1 Bio-Zitrone


Anleitung

01 Die Kirschen gründlich waschen und im Anschluss entsteinen. Nun die Schale der Zitrone mit der feinsten Seite der Küchenreibe entfernen. An dieser Stelle ein kleiner Tipp: man kann ein Stück Butterbrotpapier auf die Größe der Reibe zurechtschneiden und andrücken, sodass die Zacken hindurch spießen. Nun wird die Schale fein abgerieben, bis die weiße Unterhaut zu sehen ist. Ist man fertig, wird das Butterbrotpapier einfach abgezogen und die daran haftende Zitronenschale abgestrichen. Jetzt wird die Zitrone halbiert und ausgepresst (mit der Hand oder mithilfe einer Presse), der Saft sollte dabei in einem separaten Gefäß aufgefangen werden.

02 Nun werden die Kirschen püriert und mit dem Zitronensaft und der Schale vermischt. Alle Zutaten zusammen mit dem Gelierzucker in einen großen Topf geben und unter Rühren zum Kochen bringen.

03 Nun bei starker Hitze und unter ständigem Rühren ca. 3 Minuten sprudelnd kochen lassen. Dann den Topf von der Herdplatte nehmen.



04 Die fertige und noch heiße Marmelade in Marmeladengläser geben und sofort verschließen. Abkühlen lassen, damit sie fest wird.


Tipp

  • Süßkirschen entkernen kann eine langwierige Angelegenheit sein. Ein Entkerner kann diesen Prozess erheblich verkürzen. Hat man keinen zur Hand, tut es auch eine Rouladennadel: einfach mit dem runden Teil in die Kirschen beim Stielansatz pieken und den Kern so herausholen.


Varianten
Hier sind der Fantasie fast keine Grenzen gesetzt. Alles, was man mag, kann man hinzu geben und auch immer der jeweiligen Jahreszeit oder dem Anlass anpassen.

  • Frische, klein gehackte Chilischoten sind beispielsweise eine zugegeben eher feurige, aber leckere Alternative.
  • Auch das ausgekratzte Mark einer frischen Vanilleschote bringt eine ganz neue Note ins Spiel.
  • Wer es hochprozentig mag, kann auch ein wenig Amaretto oder Rum (75 ml -100 ml) hinzu geben.
  • Fruchtsirup (wie zum Beispiel Kokos) kann der Marmelade auch den nötigen Pfiff verleihen.
  • Man kann auch ganz einfach einen Teil der Kirschen gegen anderes Obst ersetzen (wie zum Beispiel Erdbeeren).
  • Aber auch Gewürze sind eine interessante Idee: geriebener Ingwer zum Beispiel oder gehackte Pfefferminze.

Einfach ein wenig experimentieren und seine Lieblingsmarmelade somit selbst kreieren! :)

[Bild1 ist von Rachel Tayse; Bild2 ist von NatalieHG; Bild3 ist von jeffreyw - alle via Flickr - vielen Dank]


Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Bewertung 
 
5.0  (1)
Haben Sie schon ein Konto?
Bewertung (je höher desto besser)
Bewertung
War dieser Artikel hilfreich? Bitte geben Sie eine Bewertung ab!
Kommentare
Bewertung 
 
5.0

Mit nur wenigen Zutaten ziemlich einfach gemacht! Es hat wunderbar gemundet. Vielen Dank!

War dieser Kommentar hilfreich für Sie?