Selbstgemachte Salsiccia

Selbstgemachte Salsiccia Hot

 
0.0 (0)
Bewertung schreiben
Selbstgemachte Salsiccia

Frische Salsiccia selber machen

Salsiccia ist eigentlich nur das deutsche Wort für Wurst ... und doch ist diese italienische Spezialität so viel mehr als nur eine Wurstsorte. Je nach Region wird sie in zahlreichen verschiedenen Variationen angeboten. Mal wird besonders viel Paprika hinzugefügt, mal sind Nelken enthalten, aber es gehören auf jeden Fall immer Fenchelsamen hinein. In den italienischen Abruzzen fügt man sogar Leber hinzu, während die Bewohner der Marken Wildschweinfleisch bevorzugen. Sehr scharf mag man sie in Kalabrien und auf Sardinien, dagegen ist auf Sizilien die "Salsiccia Pizzaiola" sehr beliebt: Diese Variante enthält Käse, Tomaten, Paprika und teilweise sogar gehackte Pilze.


Äußerlich ähnelt die Salsiccia der deutschen Mettwurst oder einer groben Bratwurst, allerdings schmeckt sie herzhafter und ist sehr würzig. Man kann sie sehr gut auf dem Grill zubereiten oder in der Pfanne braten, außerdem wird das Brät gerne für Pastasoßen, Füllungen oder Aufläufe verwendet. Typisch italienisch eben. Die Salsiccia ist in Italien außerordentlich beliebt und in jeder Metzgerei erhältlich. Dort ist sie auch in der geräucherten oder luftgetrockneten Variante zu bekommen.

Das klassische Salsiccia-Rezept für etwa zehn Würste

Zutaten

  • 750 Gramm Schweineschulter
  • 250 bis 300 Gramm Lardo (italienischer Speck) oder durchwachsener Speck
  • 80 Milliliter Rotwein
  • Schweinedarm
  • 10 Gramm Salz
  • 5 Gramm Pfeffer (am besten frisch gemahlen)
  • 1 Messerspitze gemahlene Nelken
  • 1 Messerspitze Zimt
  • 1 zerdrückte Knoblauchzehe
  • 1 kleine gehackte Chilischote
  • 1 kleiner Bund gehackter Koriander
  • 0,5 bis 1 Teelöffel Fenchelsamen

Die Zubereitung



01 Schweineschulter und Speck durch den Fleischwolf drehen und anschließend gut miteinander vermengen.

02 Alle Gewürze und Kräuter sowie den Rotwein hinzufügen und wieder gut vermengen.

03 Nach Möglichkeit ein paar Stunden an einem kühlen Ort ziehen lassen.

04 In der Zwischenzeit den Schweinedarm mit kaltem Wasser ausspülen.

05 Die Masse mithilfe des Fleischwolfes in den Darm füllen, das Ende des Darmes muss verknotet werden.

06 Nach Erreichen der gewünschten Länge den Darm jeweils mehrfach eindrehen.

Tipps rund um die Salsiccia

  • Spaghetti alla salsiccia ist in Süditalien eine beliebte Variante der bekannten Spaghetti Bolognese. Statt Hackfleisch wird einfach das Salsiccia-Brät genommen.
  • Außerdem lassen sich aus dem Brät sehr würzige Hackbällchen zubereiten.
  • Wer den Fenchelgeschmack nicht mag, kann dieses Gewürz auch weglassen. Stattdessen kann je nach Vorliebe die eine oder andere Zutat aus dem obersten Absatz beigemischt werden. Besonders die sizilianische Variante wird in Deutschland sehr gerne probiert.

[Bild 1 ist von Zdenko Zivkovic; Bild 2 ist von Julien Menichini; Bild 3 ist von LearningLark - via Flickr - vielen Dank]


Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Bewertung
War dieser Artikel hilfreich? Bitte geben Sie eine Bewertung ab!
Kommentare