Klassischen Bohnensalat mit Essig und Öl selber machen- einfach, nahrhaft und lecker!

Klassischen Bohnensalat mit Essig und Öl selber machen- einfach, nahrhaft und lecker! Hot

 
5.0 (2)
Bewertung schreiben

Der klassische Bohnensalat mit Essig und Öl

Grüne Bohnen sind zu Recht beliebt als Gemüsebeilage zu Fleischgerichten oder als Eisen- und Eiweisslieferanten für Vegetarier. Aber auch als Salat sind sie äußerst schmackhaft und passen sowohl zu deftigen Hausmachergerichten als auch zu mediterranen Speisen.


Da Bohnen in Deutschland erst nach den Eisheiligen ausgepflanzt werden können, sind sie im späten Sommer und frühen Herbst reif. Das ist die Zeit des Jahres, in der sie auf Wochenmärkten in verschwenderischer Fülle, frisch und günstig zu bekommen sind und am besten schmecken. In Supermärkten sind sie das ganze Jahr über zu kaufen, und natürlich dürfen sie auch bei den tiefgefrorenen Gemüsen und bei den Konserven nicht fehlen.

Der Klassiker unter den Bohnensalaten ist die Variante mit Öl und Essig. Sie schmeckt am kräftigsten; Varianten mit saurer Sahne schwächen den typischen Bohnengeschmack etwas ab, klassisch kommt der Geschmack der Bohnen am besten zum Tragen.

Zutaten für den klassischen Bohnensalat (für vier Personen)

  • 600 Gramm frische (Garten)-Bohnen
  • 3 Esslöffel Essig
  • 3 Esslöffel Öl
  • 1-2 Zwiebeln
  • 1/4 Teelöffel Salz
  • 1 Prise Zucker
  • Pfeffer

An weiteren Zutaten können Kräuter hinzukommen: für deutsche Gerichte Bohnenkraut, für mediterrane Oregano und Thymian, wobei der Oregano überwiegen sollte.

Zubereitung



01 Die Bohnen werden geputzt, gewaschen, in Stücke geschnitten und in kochendem Salzwasser bissfest blanchiert. Kochzeit je nach Sorte, mindestens fünf Minuten.

02 Essig und Öl werden gemischt. Für deutsche Gerichte nehmen Sie Weinessig und Sonnenblumenöl, für mediterrane Balsamico und Olivenöl. Geben Sie Salz und Zucker hinzu und die kleingewürfelten Zwiebeln. Kräuter können Sie von den Stengeln zupfen und hinzufügen oder in der Marinade ziehen und nur etwas von ihrem Geschmack abgeben lassen.

03 Die bissfesten Bohnen abschütten. Sie können sie heiß unter das Dressing heben und darin erkalten lassen.

Tipps

  • Bohnen müssen auf jeden Fall gekocht werden. Ihr kräftiger Geschmack verträgt reichlich Essig, rohe Zwiebel und eine kräftige Prise Pfeffer.
  • Natürlich können Sie die Zwiebel auch blanchieren, wenn Ihnen der Geschmack roher Zwiebel nicht zusagt. 
  • Auch ein Teelöffel Senf oder ein Esslöffel Senfkörner verträgt sich mit diesem schmackhaften, klassischen Bohnensalat - dann allerdings lassen Sie die Kräuter lieber weg.

[Das Bild ist von krossbow - via Flickr - vielen Dank]


Benutzerkommentare

2 Bewertungen

Bewertung 
 
5.0  (2)
Bewertung (je höher desto besser)
Bewertung
War dieser Artikel hilfreich? Bitte geben Sie eine Bewertung ab!
Kommentare
Bewertung 
 
5.0

Vielen Dank für das Rezept!

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Bewertung 
 
5.0

Ein gutes Rezept und gute zusätzliche Tipps! Vielen Dank! :)

War dieser Kommentar hilfreich für Sie?