Unglaublich leckeres Hummus selber machen - Schritt für Schritt erklärt

Unglaublich leckeres Hummus selber machen - Schritt für Schritt erklärt Hot

 
5.0 (2)
Bewertung schreiben
Unglaublich leckeres Hummus selber machen - Schritt für Schritt erklärt

Hummus ist eine leckere und würzige Paste, die gerade im Nahen Osten nicht mehr aus der Küche wegzudenken ist. Sie wird dort traditionell bereits seit mehreren Jahrhunderten zubereitet und ist fest in den Speiseplan integriert. Der leckere Brei aus Kichererbsen ist rein vegetarisch und lässt sich ganz einfach zubereiten.


Zutaten für vier Personen

  • 350 Gramm Kichererbsen (alternativ schon gekochte Kichererbsen aus der Dose)
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • Saft von 2 Zitronen
  • 150 Gramm Sesampaste
  • Petersilie von zwei Stielen
  • 50 Gramm schwarze Oliven
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • Salz, Kreuzkümmel, Chilipulver


So wird Hummus zubereitet

01 Um die Kichererbsen köstlich zubereiten zu können, werden diese über Nacht zum Quellen in Wasser eingelegt. Danach wird das Wasser abgegossen, und die Kichererbsen werden in einem Topf mit frischem Wasser bedeckt für ca. 40 Minuten gekocht. Dabei darf nicht die höchste Stufe gewählt werden. Am besten ist es, wenn die Zutat nur leicht köchelt.



02 Danach wird das Kochwasser abgeschüttet, die Kichererbsen mit kaltem Wasser abgespült und anschließend mit einem Pürierstab zu einem Brei verarbeitet. [Da es sehr schwierig sein kann Kichererbsen wirklich weich zu kochen, kann man alternativ auch schon fertig gekochte Kichererbsen aus der Dose verwenden]

03 Der Knoblauch wird nun geschält, sehr fein gehackt und zusammen mit etwas Salz mithilfe einer Gabel zerdrückt.

04 Die zerdrückten Zehen, der Zitronensaft und die Sesampaste werden nun vorsichtig mit einem Löffel unter den Brei gerührt. Anschließend wird der Brei mit Kreuzkümmel, Zitrone und Salz abgeschmeckt. Zum Schluss wird etwas Chilipulver über den garnierten Brei gestreut.

05 Vollkommen vegan zubereitet wird der fertige Kichererbsenbrei nun für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank zugedeckt kaltgestellt. In der Zwischenzeit lässt sich der Rest der Speise zubereiten.


Orientalisch genießen und anrichten

Arabisch zu kochen bedeutet, eine leckere und köstliche Speise auf den Tisch zu bringen. Um den Brei richtig zu garnieren, wird die Vorspeise in kleine Schälchen gegeben. In die Mitte wird mithilfe eines kleinen Löffels eine Vertiefung gedrückt.

Dort hinein kommen einige Tropfen Olivenöl und etwas feingehackte Petersilie. Um die Kichererbsen köstlich und auch für das Auge ansprechend zu servieren, wird der Brei mit etwas Chilipulver garniert - aber Vorsicht! - nicht zu viel :)


Eine abwechslungsreiche Speise
Das Gericht ist nicht nur lecker, sondern auch gesund. Kichererbsen sind köstlich und liefern sehr viel Vitamin A, B1 und B2, B6, Vitamin C und E. Traditionell wird der köstliche Brei als Aufstrich für Fladenbrot zubereitet. Natürlich lassen sich auch kleine Häppchen damit bestreichen. Auch zu einem orientalischen Aperitif passt die leckere Paste aus Kichererbsen perfekt. Sie eignet sich nicht nur als Brotaufstrich, sondern kann wegen der guten Konsistenz auch als Dip verwendet werden. Rohkost, in Form von Paprika, Möhren und Ähnlichem passt perfekt, um sie mit dem schmackhaften Brei zu genießen.

Das Rezept abwandeln
Hummus ist eine Speise, die sich gut abwandeln lässt. Neben den Zutaten für das Grundrezept gibt es viele andere Lebensmittel, die dem Brei einen ganz besonderen Geschmack verleihen und die Speise noch feiner machen. Rote Bete ist eine Zutat, mit der sich der Dip köstlich verfeinern lässt. Diese wird in einer kleinen Menge einfach zusammen mit den Kichererbsen püriert und gibt dem Gericht nicht nur einen besonderen Geschmack, sondern verleiht ihm auch eine schöne Farbe. Auch getrocknete Tomaten können so zusammen mit den anderen Zutaten verarbeitet werden.

[Das Bild ist von basheertome - via Flickr - vielen Dank]


Benutzerkommentare

2 Bewertungen

Bewertung 
 
5.0  (2)
Bewertung (je höher desto besser)
Bewertung
War dieser Artikel hilfreich? Bitte geben Sie eine Bewertung ab!
Kommentare
Bewertung 
 
5.0

Anstatt von Kichererbsen kann man auch große weiße Bohnen aus der Dose nehmen. Dann hat man ein leckeres Bohnen Hummus!

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Bewertung 
 
5.0

Sehr lecker!
Den Knoblauch nicht vergessen und am besten die Kichererbsen aus der Dose nehmen. Dann mit frischem Fladenbrot genießen! Perfekt! :)

War dieser Kommentar hilfreich für Sie?