Crêpes Suzette selber machen - original französisch

Crêpes Suzette selber machen - original französisch Hot

 
4.0 (1)
Bewertung schreiben
Crêpes Suzette selber machen - original französisch

Rezept für Crêpes Suzette - einfach lecker!
Eine der bekanntesten französischen Süßspeisen sind Crêpes Suzette. Die dünnen Crêpes werden in einer Soße aus Orangensaft und Orangenlikör flambiert und heiß serviert. Es ist nicht schwer, dieses Dessert selber zu machen, sofern man einiges beachtet.


Zutaten für 8 Crêpes

Für den Teig

  • 100 g Mehl
  • 1 EL Zucker
  • 200 ml Milch
  • 2 Eier
  • 2 EL Grand Marnier (Orangenlikör)
  • 1 EL Butter
  • Butter zum Ausbacken

Für die Soße

  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 1 unbehandelte Orange
  • 6 Stück Würfelzucker
  • 2 Blutorangen
  • 100 g weiche Butter
  • 1 EL Zucker

Zum Flambieren

  • 2 EL Grand Marnier (Orangenlikör)
  • 4 EL Rum (möglichst über 50 %)

Utensilien für die Zubereitung

  • Handrührgerät mit Schneebesen
  • 1 hohe Schüssel
  • 1 Pfanne, Durchmesser etwa 20–24 cm)
  • 1 Pfannenwender
  • 1 Teller
  • 1 Schöpfkelle
  • 1 Zitronenpresse

01 Für den Crêpe-Teig das Mehl, den Zucker und die Milch in eine Schüssel geben und mit den Schneebesen des Handrührgeräts verquirlen. Die Eier und den Orangenlikör zufügen und zu einem glatten Teig verrühren. Ein bis zwei Stunden kaltstellen.

02 In einer Pfanne einen Esslöffel Butter zerlassen, etwas abkühlen lassen und unter den Crêpe-Teig unterrühren. In einer Pfanne etwas Butter schmelzen lassen, eine kleine Kelle mit Teig in die Pfanne gießen und durch Kippen der Pfanne den Teig gleichmäßig verteilen. Acht Crêpes auf beiden Seiten hellgelb nacheinander ausbacken, auf einem Teller stapeln und abdecken.

03 Für die Soße die Zitrone und Orange heiß abwaschen und trocknen. Je drei Stück Würfelzucker auf der Zitrone und Orange kräftig reiben, damit der Zucker das Aroma aufnimmt. Die Orange anschließend filetieren.



04 Anschließend die zwei Blutorangen auspressen und 125 Milliliter Saft abmessen. Den Würfelzucker mit dem Saft in einen kleinen Topf geben und die Zuckerstücke bei mittlerer Temperatur darin auflösen.

05 Die Butter mit dem Zucker in einer Pfanne schmelzen. Den Saft zugeben und die Soße etwa fünf Minuten köcheln lassen.

06 Währenddessen die Crêpes zweimal falten. Dazu die Crêpes zu einem Halbkreis zusammenklappen, dann die Crêpes nochmal auf die Hälfte zu einem Viertel falten.

07 Nacheinander die Crêpes in die Soße legen und darin wenden. Die Orangenfilets zugeben.

08 Je zwei Esslöffel Orangenlikör und Rum in eine hitzebeständige Kelle geben, anzünden, über die Crêpes gießen und sofort servieren.


Tipps

  • Den Crêpe-Teig auf jeden Fall kühl stellen und ausquellen lassen. Ansonsten können die Crêpes nicht so dünn ausgebacken werden, wie es für das Dessert notwendig ist, damit es wirklich gut schmeckt.
  • Um den Alkohol leichter anzünden zu können, empfiehlt es sich, die Kelle vor dem Flambieren zu erwärmen, dann entflammt der Alkohol leichter.

[Das Bild ist von Merle ja Joonas - via Flickr - vielen Dank]


Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Bewertung 
 
4.0  (1)
Haben Sie schon ein Konto?
Bewertung (je höher desto besser)
Bewertung
War dieser Artikel hilfreich? Bitte geben Sie eine Bewertung ab!
Kommentare
Bewertung 
 
4.0

Sehr lecker - nur die Zubereitung ist etwas aufwendig. Aber dafür hat man auch einen besonderen Nachtisch!

War dieser Kommentar hilfreich für Sie?