Whisky servieren und stilgerecht trinken - eine Anleitung für Anfänger

Whisky servieren und stilgerecht trinken - eine Anleitung für Anfänger Empfehlung Hot

 
5.0 (4)
Bewertung schreiben
Whisky servieren und stilgerecht trinken - eine Anleitung für Anfänger

Es gibt viele Arten Whisky zu trinken und der Streit über das richtige Servieren eines Whiskys wird wohl nie zu Ende gehen. Eine Anleitung über das richtige Whisky trinken kann also nur ein mehr oder weniger grober Wegweiser sein, am Ende des Tages hat schließlich jeder immer noch seinen eigenen Geschmack.

Die Popularität die der Whisky heutzutage hat, hat er zum Teil den vielen Filmen und der Werbung zu verdanken. Hier kennt man ihn als typisch männliches Getränk, das in einem breit geöffnetem, dicken Glas mit viel Eis als "Whisky on the rocks" serviert wird. Das Ganze wird dann vom Helden langsam und stillschweigend hinuntergeschlürft.

Nun.. der Kenner würde hier sagen, dass so ziemlich alles falsch gemacht wurde...


01 Das richtige Glas
Zunächst einmal serviert man Whisky in einem sogennanten Tulpenglas, das unten eine bauchige Form hat und das oben leicht spitz zusammen läuft. Dies hat gleich mehrere Zwecke. In diesem Glas kann man den Whisky besser schütteln, sodass er sein Aroma besser entfalten kann; zugleich verfliegt das Aroma in diesem Glas aber auch nicht so schnell wie bei einem weit geöffneten Becherglas. Außerdem kann man die Aromen durch die spitz zulaufende Form auch noch besser der Nase zuführen. Ein Whisky braucht Zeit, um sein Potential zu entfalten, nutzen Sie die Zeit doch, um den Duft zu erkunden.

02 Kein Eis in den guten Whisky!
Eis hat laut Experten nichts in einem Whisky zu suchen. Es wirkt auf die Aromen in hemmender Weise. Sie können sich zum einen nicht richtig entfalten und zum anderen betäubt die Kälte die Geschmacksknospen. Nun können Sie Ihren Whisky natürlich dennoch mit Eis trinken, wenn Sie das so mögen, aber dafür lohnt es sich nicht einen besonders teuren zu kaufen, denn den Unterschied würde man sowieso kaum schmecken.

03 Wasser im Whisky - hier lässt sich streiten
Ob Wasser dagegen in einen Whisky gehört; dieser Punkt bietet womöglich die größte Diskussionsfläche innerhalb der Whisky-Diskussion. Es gibt viele unterschiedliche Meinungen, was das angeht.

Die einen sind der Meinung, dass Wasser den Geschmack eines Whiskys verfälsche oder verwässere, was somit ein absolutes Tabu darstellt. Andere meinen jedoch, dass gerade Wasser dazu nötig ist, um den Aromen zu ihrer vollen Entfaltung zu verhelfen. Wiederum andere sind der Meinung, dass nur ein Schuss Wasser reingehöre, um den intensiven Alkoholgeschmack in den Hintergrund zu drängen. Daneben gibt es aber sogar noch Diskussionen über die Beschaffenheit des Wassers selbst. Wichtig ist, dass jeweils nur wenige Spritzer oder sogar nur ein bis zwei Tropfen Wasser in den Whisky gegeben werden. Wer einen guten Whisky zu Hause hat, sollte es einfach mal ausprobieren und die Unterschiede im direkten Vergleich erkennen.

Unser Tipp: Lassen Sie sich nicht von den vielen Meinungen über Whisky zerstreuen. Probieren Sie einfach selbst aus, was Ihnen am besten schmeckt. Falls Sie Freunden oder Bekannten einen Whisky servieren möchten, so sollten Sie ihnen gleich mehrere Sachen anbieten, zwingen Sie keinem ihre Art auf. Sie sollten Gläser, eine Kanne Wasser und warum nicht auch Eis bereitstellen oder fragen Sie einfach nach; Whisky kann viel Gesprächsstoff liefern...



[Das Bild ist von tienvijftien - via Flickr - vielen Dank]


Benutzerkommentare

4 Bewertungen

Bewertung 
 
5.0  (4)
Haben Sie schon ein Konto?
Bewertung (je höher desto besser)
Bewertung
War dieser Artikel hilfreich? Bitte geben Sie eine Bewertung ab!
Kommentare
Bewertung 
 
5.0

Das richtige Glas ist wichtig! Auf keinen Fall einen Tumbler - da geht viel zu viel Aroma verloren. Ich bevorzuge die bauchigen Tasting-Gläser wie sie auf dem Bild oben zu sehen sind. Wasser, bei Fassstärken ist nicht immer notwendig, aber man kann damit ruhig herumexperimentieren. Ich empfehle auch bei Whiskys in Fassstärke diese erst einmal unverdünnt zu probieren und dann nach und nach mit wenigen Tropfen Wasser abzuschmecken!

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Bewertung 
 
5.0

Super! Vielen Dank für die Infos!

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Bewertung 
 
5.0

Vielen Dank! :)

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Bewertung 
 
5.0

Eine sehr schöne Anleitung. Vielen Dank dafür!
Wasser gehört übrigens nur in den Whisky, wenn er in Fassstärke abgefüllt wurde und deshalb zu viele Prozente hat, um ihn "pur" zu trinken. Whiskys, die in Fassstärke abgefüllt wurden, haben zwischen 56% und 63% Alkohol. Durch die Zugabe von Wasser wird der Whisky auf Trinkstärke verdünnt und es entfalten sich noch mehr Aromen...

War dieser Kommentar hilfreich für Sie?